3. August 2021

Schluss mit extrem harter Trinkwasserversorgung!

Schluss mit extrem harter Trinkwasserversorgung!

Die Stadtwerke #Königslutter versorgen über ein circa 111 Kilometer langes Trinkwassernetz rund 4.800 Haushalte. Gewonnen wird das Leitungswasser für Königslutter am Elm zum Teil im Quellgebiet #Lutterspring. Darüber hinaus bestehen Anbindungen an die Fernwasserleitungen der Wasserverbände #Elm und Weddel-#Lehre.

Abhängig von der Herkunft des Leitungswassers fällt die Wasserhärte in Königslutter am Elm sehr unterschiedlich aus. Die Kernstadt und der Ortsteil #Lauingen erhalten aus dem Wasserwerk #Lutterspring sehr hartes Wasser mit 34 °dH. Lelm, Langeleben, Rottorf, Sunstedt, Groß Steinum und Schickelsheim werden vom Wasserverband Elm mit Wasser mittlerer Härte mit 9,9 °dH beliefert. In allen anderen Ortsteilen fließt weiches #Trinkwasser mit 3,7 °dH vom Wasserverband Weddel-Lehre aus den Leitungen.

Ein bereits thematisiertes kaskadiertes Verfahren, welches einer „einfachen“ Enthärtung eine zweite Aufbereitungsstufe für das Konzentrat nachschaltet und somit die Reststoffe der Gesamtaufbereitung minimiert ist erneut zu diskutieren - Verfahrensweisen einer Schnellenthärtung oder Umkehrosmose sollten hier mit einbezogen werden.

Bei der #Schnellenthärtung würde durch Zugabe von Calciumhydroxid ein Teil des Wasserhärte bildenden Kalkes entfernt. Die dabei entstehen Kalkpellets könnten in der #Landwirtschaft und im #Straßenbau verwertet werden. Das Verfahren der #Umkehrosmose würde einen Rohwassermehrverbrauch von bis zu 15 % benötigen, wobei das resultierende Prozesswasser, unter Einhaltung von Richtwerten durch Einleitungsgenehmigungen, in vorhandene Gewässer eingeleitet werden könnte.

Die bei der Umkehrosmose aufgewandte Mehrenergie ließe sich durch den zusätzlichen Bau eines Wasserrades auffangen, wobei dieses durch den entstehenden Druck angetrieben würde und ca. 65 bis 75 Prozent der eingesetzten Energie auffangen kann; der somit erzeugte Strom könnte intern für den Prozess der #Wasserenthärtung wieder genutzt werden.

Ich fordere daher eine erneute Diskussion, sowohl in den Ortsräten Lauingen und Königslutter sowie im Stadtrat Königslutter. Ferner fordere ich ein für den Bürger verständliches Konzept unter Einbeziehung der hiesigen Stadtwerke sowie eine Bürgerbefragung in dieser Angelegenheit.

#Helmstedt #kommunalwahl2021 #Niedersachsen

Weitere Beiträge

Junge Familien fördern und nachhaltig unterstützen

#Deutschland besitzt die mit Abstand niedrigste #Wohneigentumsquote der #EU. Ich will diese Quote erhöhen, indem der Erwerb einer #Wohnung oder eines #Hauses auch für den #Normalverdiener und junge #Familien erleichtert wird. Ich...

Familien unterstützen & kostenlose Tagesmütter gewährleisten

Die familiennahe Betreuung ist ein Recht von #Mutter und #Vater. Politische Weichenstellungen, die eine Bevorzugung der öffentlichen (staatlichen) #Kinderbetreuung anstreben, lehne ich strikt ab....
Alle Beiträge anzeigen
Copyright © 2021 Tobias Stober
magnifiercrossmenu