9. Februar 2022

AfD Niedersachsen traut sich

AfD Niedersachsen traut sich

AfD Niedersachsen entscheidet sich für Urwahl per Brief 

Um allen Parteimitgliedern die Teilnahme an der Aufstellungsversammlung zur Landtagswahl 2022 unter Corona-Bedingungen zu ermöglichen, hat der Landesvorstand der AfD Niedersachsen einstimmig beschlossen, die neugeschaffenen Gesetze und Verordnungen in Bund und Land zu nutzen und die Aufstellungsversammlung zur Landtagswahl 2022 als Urwahl per Brief durchzuführen.

Dieses Verfahren ist in der AfD nicht neu. Bereits in 2021 führte der Landesverband Baden-Württemberg die Aufstellungsversammlung für die Bundestagswahl durch einen erfahrenen externen Vertragspartner erfolgreich als Briefwahl durch, da die Bedingungen durch die Corona-Maßnahmen massiv erschwert waren.

Mit der Durchführung der Aufstellungsversammlung zur Landtagswahl gibt die AfD Niedersachsen somit jedem Mitglied die reelle Möglichkeit, sich basisdemokratisch bei dieser so wichtigen Entscheidung einbringen zu können.

Getreu unserem Grundsatzprogramm und unserem Programm zur Bundestagswahl 2021:
„Deshalb halten wir die unmittelbare Demokratie für ein unverzichtbares Mittel.“ – All unsere Mitglieder müssen in direkter Mitbestimmung Träger solch schicksalhafter Entscheidungen sein.

Die so gewählte künftige Landesliste zur Landtagswahl 2022 ist ergebnisoffen, setzt unsere eigene Vorstellung einer gelebten direkten Demokratie um und ist Zeichen von interner Geschlossenheit sowie einheitlich politischer Schlagkraft.

Weitere Beiträge

Politische Satire

Vorsicht: Satirischer Beteiligungsaufruf Am Samstag, 29.01.2022 ab 12.30 Uhr möchte man unter dem Motto „Gemeinsam gegen Corona“ eine Menschenkette, beginnend...

Kundgebung AfD Helmstedt

Am 5. März 2022 bringt die AfD Ihren Protest unter dem Motto „Gesund ohne Zwang“ deutschlandweit auf die Straße. Der...
Alle Beiträge anzeigen
Copyright © 2022 Tobias Stober
magnifiercrossmenu