29. Mai 2022

Landesparteitag will JA nicht anerkennen

Landesparteitag will JA nicht anerkennen

Neuer Tiefpunkt in Niedersachsen erreicht: Landesparteitag will JA nicht anerkennen
Durch gezielt irreführende Aussagen des derzeitigen Landtagsabgeordneten Klaus W. wurde der AfD-Landesparteitag getäuscht und der Landesverband der Jungen Alternative für Niedersachsen als verfassungsfeindliche Organisation abgestempelt. Das nicht genug, unterstellte er auch, dass die JA Niedersachsen für die Beobachtung des AfD Landesverbandes Niedersachsen durch den Verfassungsschutz verantwortlich sei.
Mit großem Bedauern nehme auch ich zur Kenntnis, dass eine Nachwuchsförderung für die AfD in Niedersachsen offenkundig keine große Rolle spielt und man dem politisch motivierten Verfassungsschutz mehr Glauben schenken mag, als jungen Mitgliedern der AfD.
Trotzdem ist und bleibt die Junge Alternative weiterhin die offizielle Jugendorganisation der AfD, auch des Landesverbandes Niedersachsen. Es obliegt einzig und allein dem Bundeskonvent etwaige Aberkennungen vorzunehmen; so sieht es die Bundessatzung der AfD in § 17 vor.
Die Junge Alternative Niedersachsen ist gekommen, um zu bleiben!
Die JA Niedersachsen stellt sich vor: https://ja-niedersachsen.online

Weitere Beiträge

Wahlrechts-Wahnsinn aus Brüssel

Wahlrechts-Wahnsinn aus Brüssel: EU-Einheitslisten zur Abschaffung der Nationen Im Schatten des Ukraine-Krieges betreiben die Anhänger einer streng zentralistischen Europäischen Union...

Frohe Pfingsten

Ich wünsche allen ein frohes und sonniges Pfingsten Blauer Himmel, weißgraue Wölkchen, Frühlingsgrün, blütenstrotzende Bäume und Sträucher, Fliederduft dazu eine...
Alle Beiträge anzeigen
Copyright © 2022 Tobias Stober
magnifiercrossmenu